Mein Hund juckt und kratzt sich - Was hilft?
Ernährung
5 Min
am 19.05.23

Mein Hund juckt und kratzt sich - Was hilft?

Dein Hund juckt und kratzt sich ständig? Egal ob am Ohr, am Kopf, am Rücken oder am Bauch – es gibt viele Gründe, die dafür verantwortlich sein können. Das falsche Futter kann einer davon sein.

Inhaltsverzeichnis:

    Da dies mein erster Blogbeitrag ist, erzähle ich euch erst mal ein wenig über mich.
    Seitdem ich denken kann, begleiten mich Tiere in meinem Leben. Ganz besonders Hunde haben es mir angetan. Ich kann den süßen Fellnasen einfach nicht widerstehen und für mich war im Kindesalter schon klar, ohne Hund ist ein Leben für mich nicht denkbar.
    Irgendwann vor 14 Jahren kam mein erster Hund, Jerry, in mein Leben. Danach folgte Hündin Speedy und zum Schluss, ganz ungeplant, kam Thora zu uns. Thora kam aus einer Tötungsstation in Teneriffa und als sie hier in Deutschland ankam, war ihr Zustand mehr als schlecht aber dazu später mehr, jetzt gehe ich erst einmal auf ganz allgemeine mögliche Ursachen des Juckens und Kratzens ein.

    Was sind mögliche Ursachen für das Kratzen?

    Kratzt Dein Hund sich, solltest Du Dich auf Ursachenforschung begeben. Der erste Verdacht ist natürlich, dass er Parasiten wie Milben oder Flöhe hat. Am besten untersuchst Du daher als erstes das Fell. Findest Du augenscheinlich kein Ungeziefer, achte besonders auch auf Flohkot. Das sind kleine schwarze Kügelchen auf Fell und Haut.
    Eine sehr häufige Ursache für das Jucken und Kratzen bei Hunden ist eine Futtermittelallergie. Ist dies der Fall, juckt sich Dein Hund vermutlich an den Pfoten, Achseln, der Leiste oder um die Augen.
    Auch Ohrenentzündungen können ein Symptom sein, das auf eine Futtermittelallergie hindeutet. Hast Du den Verdacht, dass Dein Hund auf bestimmte Futterbestandteile allergisch ist, dann solltest Du grundsätzlich einen Tierarzt hinzuziehen, der Dir mit einer sogenannten Ausschlussdiät hilft, herauszufinden, auf was genau dein Hund allergisch ist.

    Ursachen für Kratzen und Jucken beim Hund

    • Futtermittelallergie
    • Parasiten
    • Bakterielle Entzündung
    • Trockene und schuppige Haut
    • Stress
    • Verschmutztes Fell
    • Insektenstiche
    • Schilddrüsenunterfunktion
    • Hormonstörungen

    TIPP: Notiere Dir vor dem Tierarztbesuch am besten, wo und wann sich dein Hund kratzt. Je mehr Informationen er erhält, desto leichter kann er eine Diagnose erstellen.

    Häufige Hautkrankheiten bei Hunden, die mit einem häufigen Kratzen und Jucken einhergehen können

    Wie beim Menschen ist die Haut Deines Hundes ebenfalls das größte Organ. Daher ist das Spektrum an Hautkrankheiten mindestens genauso groß. Nachfolgend bekommst Du einen Überblick:

    Infektionen

    Andere Ursachen

    Bakterielle Infektionen: z. B. Staphylokokkus pseudointermedius

    Verletzungen: z. B. offene Wunden, Bisswunden, Quetschungen, Krallenrisse, Fremdkörper etc.

    Parasitenbefall: z. B. Zecken, Milben (Herbstgrasmilbe, Ohrmilbe, Raubmilbe, Demodikose), Läuse, Flöhe, Giardien, Haarlinge, Dirofilarien, Leishmaniose

    Hormonerkrankungen: z. B. Nierenerkrankungen, Schilddrüsenerkrankungen (Unterfunktion)

    Viruserkrankungen: z. B. Staube, Canine Papillomavieren

    Autoimmunerkrankungen: z. B. Lupus erythematodes etc. 

    Hautpilz: Malassezia-Dermatitis, Trichophytose, Sporotrichose

    Mangelernährung & fehlende Hautpflege

    Futtermittelunverträglichkeit als Juckreizauslöser

    Bei einer Futtermittelallergie reagiert Dein Hund auf bestimmte Futterbestandteile allergisch. Sie kann auftreten, wenn Du das Futter gerade gewechselt hast – aber auch wenn Du seit Jahren das gleiche Futter fütterst und Dein Hund nun „plötzlich“ allergisch darauf reagiert. Schuld sind meist Eiweiße oder Getreide, das nicht vertragen wird.

    Für futtersensible Hunde empfehlen wir Dir LUPO Sensitiv 20/8 oder für aktivere Hunde LUPO Sensitiv 24/10, mit einem höheren Eiweiß und Fettanteil. Beide Futtermittel sind absolut getreidefrei und hypoallergen. Als Eiweißquelle enthält es hochwertiges Hühnchen Fleisch. Gemüse, Kartoffeln und hochwertige Öle sorgen für eine ausgewogene Ernährung, die Hunden schmeckt und sehr gut verträglich ist.

    Eine der häufigsten Hundeerkrankungen, die zu Hautreizungen führen können, sind Allergien bzw. Futtermittelunverträglichkeiten, wie bereits eingangs erwähnt. Ebenso wie beim Menschen nehmen diese leider stetig zu. Zudem sind einige Hunderassen, die als allergieempfindlich gelten, gerade stark in Mode.

    Darum ist eine gesunde Haut so wichtig für Deinen Hund

    • Sie regelt die Körpertemperatur
    • Ist am Stoffwechsel beteiligt und
    • Sie schützt den Organismus vor schädlichen äußeren Einflüssen der Umwelt

    Die Hundehaut besteht aus drei Zellschichten

    • Die Unterhaut (Subcutis) setzt sich aus Fettgewebe und Blutgefäßen zusammen. Sie dient Deinem Hund als Energiespeicher und wärmt ihn bei kalten Temperaturen. Da das Gewebe in der Unterhaut größere Mengen Wasser speichern kann, beugt sie einen Wasserverlust im Körper vor.
    • Die Lederhaut (Dermis) besteht vorwiegend aus Bindegewebe, Talgdrüsen und Blutgefäßen. Sie versorgt die Oberhaut mit Sauerstoff und Nährstoffen. Der Talg aus den Talgdrüsen bildet einen fettigen Film auf der Hautoberfläche, um diese geschmeidig zu halten und vor äußeren Einwirkungen zu schützen.
    • Die Oberhaut (Epidermis) besteht aus mehreren Schichten von Hornzellen und bildet so eine Schutzbarriere gegen eindringende Keime und andere schädigende Einflüsse von außen.

    Welche Rolle spielt ein gesunder Magen-Darm-Trakt bei Hauterkrankungen des Hundes?

    Ist die Darmflora durch beispielsweise Fehlernährung, Medikamente oder Umweltgifte aus dem Gleichgewicht geraten, können sich krankmachende Bakterien im Darm vermehren und Gase sowie innere Gifte bilden. 

    Gesunde Haut und glänzendes Fell ohne Jucken

    Sind Haut und Fell gesund, fühlen sich Parasiten nicht wohl und Dein Hund verspürt keinen Juckreiz. Um beides gesund zu halten helfen insbesondere Omega Fettsäuren und Biotin. Willst Du einem Juckreiz vorbeugen oder das Fell wieder glänzend und die Haut elastisch bekommen? Dann empfehlen wir Dir für Deinen Hund LupoDerm Öl als Nahrungsergänzung. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und Lecitin.

    Eine Entzündung der Haut in Form von Schuppenbildung, Ekzemen und Juckreiz kann auch oft ein Anzeichen für einen Biotinmangel sein. Mit der Gabe von LUPO AKTIV Biotin Complex unterstützt Du den Stoffwechsel Deines Vierbeiners. Keratin wird gebildet, das ein wichtiger Baustein für Fell und Haut ist.

    LUPO Lachsöl ist ebenfalls reich an ungesättigten Fettsäuren und kann ernährungsbedingt den normalen Hautstoffwechsel unterstützen. Täglich etwas davon nach Fütterungsempfehlung ins Futter geben – Einfach, schnell und unkompliziert.

    Mein Tipp:
    Unser Premium Öl LUPO OMEGA 3-6-9 von LUPOSAN, dass ebenfalls zur Unterstützung der Hautfunktion beiträgt, ist meine persönliche Empfehlung für euch, da ich selbst mit meinen Hunden sehr gute Erfahrungen mit diesem Öl sammeln konnte, insbesondere bei meiner Hündin Thora, die vom Tierschutz aus einer Tötungsstation auf Teneriffa befreit wurde, bevor sie zu mir kam.

    Wenn sich Dein Hund juckt und kratzt, leidet das allgemeine Wohlbefinden Deines Vierbeiners und Du leidest vermutlich mit. Erkennst Du untypisches Verhalten, warte am besten nicht allzu lange und lass die Ursache möglichst schnell abklären, um für Linderung zu sorgen. So geht es Deinem Hund und Dir schnell wieder gut.

    Zurück zu meiner persönlichen Geschichte und Erfahrung mit meiner Hündin Thora

    Als meine Hündin Thora vom Tierschutz aus Teneriffa bei uns ankam hatte sie stumpfes fettiges Fell, Untergewicht, Durchfall, entzündete Ohren und Augen – eben das volle Programm.

    Nach und nach bekamen wir den Magen-Darm-Trakt in den Griff, wir stellten auf das gute Futter der Markus-Mühle um, bauten das Immunsystem auf und sagten den Giardien erfolgreich den Kampf an. Was jedoch blieb und immer wiederkehrte, waren die entzündeten Ohren. Thora hatte dadurch starke Schmerzen, gerade in der Nacht konnte sie kaum ruhig schlafen.
    Es folgten viele Tierarztbesuche, die Vergabe von Schmerzmittel, Antibiotika, und Kortison - alles was die Bandbreite an Medikamenten so hergibt und Thora hat alles geduldig ertragen. Trotz aller Versuche kehrte die Entzündung leider immer wieder mit voller Wucht zurück.
    Wir bekamen es nur temporär für eine kurze Zeit in den Griff, aber es kam immer wieder. Nachts weinte Sie vor Schmerzen, wenn sie sich juckte. Eine dauerhafte Behandlung mit Schmerzmitteln und Kortison kam für mich nicht in Frage.

    Kurze Zeit später, kam unser neues Omega Öl von LUPOSAN auf den Markt. 

    LUPO Omega 3-6-9 PREMIUM ist eine spezielle Mischung aus Hanf- und Meeresfischöl mit dem Plus an Nachtkerzenöl. Diese kaltgepressten hochwertigen Öle haben einen hohen Gehalt an Omega Fettsäuren. Diese werden auch als essentiell beschrieben, denn Hunde können diese nicht selbst bilden. Insbesondere die Haut, aber auch andere Organe benötigen die lebenswichtigen Nährstoffe.

    Kaltgepresste Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, wie in unserem LUPO Omega 369 enthalten, sind eine besonders wertvolle Quelle für Deinen Hund.

    Bei einer dauerhaften Anwendung sorgt das Öl für ein optimales ausgeglichenes Omega 3/6 Verhältnis im Körper. Das enthaltene Hanföl enthält Omega 3 Fettsäuren und ist zudem bekannt für seine guten entzündungshemmenden Eigenschaften. Nachtkerzenöl wiederum ist reich an Omega 6 Fettsäuren. Es stärkt das Immunsystem. Zudem wirkt es zusätzlich Hautentzündungen entgegen und kann das Hautbild verbessern. Das hochwertige Meerfischöl rundet die Rezeptur mit seinen Omega 3 und Omega 9 Fettsäuren ab und macht dieses Produkt zu einem absoluten Premium Öl.

    Mein Fazit nach knapp drei Monaten Anwendung bei Thora war, dass die Ohren endlich nicht entzündet waren, das Fell glänzte endlich und sie fühlte sich nicht mehr so fettig an. Seitdem ist das LUPO Omega 3-6-9 PREMIUM unser täglicher Begleiter und auch meine anderen beiden Hunde bekommen es bei der täglichen Fütterung mit dazu.

    LUPO OMEGA 369 Premium 1000 ml
    (13)
    4.85/5.00
    LUPO OMEGA 369 Premium 1000 ml
    Hanf-, Fisch- & Nachtkerzenöl
    • Für eine gesunde Haut, glänzendes Fell und das Immunsystem
    • Verhältnis Omega-3 zu Omega-6-Fettsäure 1:3
    • Für Hunde & Katzen
    ab 19,99 €*

    Verfügbar, Lieferzeit 2-3 Tage

    LUPODerm 1.000 ml
    (43)
    4.77/5.00
    LUPODerm 1.000 ml
    Für Haut und Haare
    • Fellpflege & Unterstützung in der Fellwechselzeit
    • Aktivierende Wirkung auf Haut und Haar
    • Enthält alle lebenswichtigen ungesättigten Fettsäuren
    ab 9,99 €*

    Verfügbar, Lieferzeit 2-3 Tage

    LUPO AKTIV Biotin Complex 1.300 g
    (8)
    5.00/5.00
    LUPO AKTIV Biotin Complex 1.300 g
    Das benötigen Haut, Fell und Krallen!
    • Unterstützend bei Fellwechsel, Haarverlust und Krallenbruch
    • Biotin & Zink
    • Kieselgur
    • OMEGA-3-Fettsäuren
    ab 19,99 €*

    1.3 Kilogramm (42,30 €* / 1 Kilogramm)

    Verfügbar, Lieferzeit 2-3 Tage

    LUPO Sensitiv 24/10 15 kg
    (160)
    4.89/5.00
    LUPO Sensitiv 24/10 15 kg
    Hundetrockenfutter für empfindliche Mägen
    • Getreidefrei
    • Hypoallergen
    • 24 % Protein & 10 % Fett
    • Monoprotein
    ab 23,00 €*

    15 Kilogramm (3,00 €* / 1 Kilogramm)

    Verfügbar, Lieferzeit 2-3 Tage

    LUPO Sensitiv 20/8 15 kg
    (186)
    4.91/5.00
    LUPO Sensitiv 20/8 15 kg
    Hundetrockenfutter für empfindliche Mägen
    • Getreidefrei
    • Hypoallergen
    • 20 % Protein & 8 % Fett
    • Monoprotein
    ab 23,00 €*

    15 Kilogramm (3,00 €* / 1 Kilogramm)

    Verfügbar, Lieferzeit 2-3 Tage

    Autoren Bild
    Eva G.
    Über den Autor

    Hallo, ich bin Eva und komme aus dem schönen Westerwald und Tiere haben schon immer mein Leben, von Kindesbeinen an geprägt. Ohne Tiere wäre ein Leben für mich nicht vorstellbar. Am liebsten verbringe ich meine Freizeit mit meinen drei Hunden Jerry, Speedy, Thora und natürlich mit meiner Familie. Mein Mischlingsrüde Jerry begleitet mich schon viele Jahre und kam einst als Hund aus dem Tierschutz zu mir. Er hat mein Herz damals als kleiner pummeliger Welpe im Sturm erobert und irgendwann kam dann die hübsche und sanfte Speedy mit dazu, als idealer Zweithund.
    Thora kam durch einen Zufall in mein Leben und sie ist mir tatsächlich bei der Markus-Mühle das erste Mal begegnet, als sie aus einer Tötungsstation gerettet wurde. Sie verweilte eine Zeit lang an meinem Schreibtisch und hoffte auf eine Pflegestelle.
    Wie das Schicksal ist, wenn zwei sich finden, die sich nie gesucht haben - dieses Sprichwort trifft es in Thoras und meinem Fall ganz gut, denn kurze Zeit später nahmen wir sie ebenfalls in unserem Zuhause auf. Mit ihrer leicht sturen Art ist sie zwar oft eine Herausforderung, aber für nichts auf der Welt würde ich sie wieder hergeben wollen. Sie gehört, so wie sie ist, zur Familie. Am liebsten streife ich mit meinen Hunden, ganz gleich bei welchem Wetter, durch den heimischen Wald und wir genießen die Natur. Als Hundeliebhaberin passt die Markus-Mühle und LUPOSAN als Arbeitgeber perfekt zu mir, denn es ist für mich mehr als nur ein Job. Im Vertrieb stehe ich unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite und was gibt es Schöneres, als eine Arbeit zu haben, die man gleich mit einer Herzensangelegenheit verbinden kann?